Spannende Stunden für den Reiternachwuchs



Die Anspannung war manch einem der jugendlichen Reiterinnen und Reiter im Alter 4 bis 21 Jahren beim 8. Böfinger Jugendreitturnier ins Gesicht geschrieben. An zwei Wettbewerbstagen konnten die Teilnehmer wieder ihren Leistungsstand messen und ihr Können beweisen. Am Samstag fanden die sehr gut gemeldeten Dressurwettbewerbe vor vollen Rängen statt. Der Sonntag war dem sportlichen Wettstreit um Pokale und Platzierungen in den ebenfalls gut frequentierten Springprüfungen gewidmet. Bei über 300 reservierten Startplätzen waren auch wieder Teilnehmer aus dem Schwarzwald und aus Hohenlohe angereist, um den regionalen Reiternachwuchs herauszufordern.

Sie alle waren Gewinner, noch bevor zum ersten Mal die Richterglocke läutete. Entgegen dem allgemeinen Trend zum reinen Freizeitreiten haben sich diese Jugendlichen sportlichen Prüfungen ausgesetzt. Das erfordert Mut und manchmal Selbstüberwindung. Beides wurde mit vielen Erfolgserlebnissen belohnt, da immerhin 45% der Starter platziert werden konnten.

Der Reitclub Ulm-Böfingen e.V. hatte seine im Jahr 1999 auf dem Örlinger Hof erbaute Reithalle für das Turnier nochmals deutlich aufgewertet. Neue große Lichtbänder im Dach sorgten dafür, dass Teilnehmer und Zuschauer in der Halle bei besten Sichtverhältnissen die Maisonne über Ulm geniessen konnten. Ein vor kurzem komplett erneuerter Hallenboden zusammen mit einer neu eingebauten automatischen Bewässerungsanlage sorgten für professionelle Wettkampfbedingungen.

Beim Highlight des Sonntags, der Springprüfung Klasse L siegten der erfahrene Marcel Braig vom RFV Ehingen auf Carolina im schnellsten fehlerfreien Durchlauf des Stechens. Den beiden folgten Maike Nalbach von der RSG Dettinger Alb auf Charly Z , Pascal Wolfmaier vom RV Sulmingen auf Lenchen by TSI und Viola Hudelmaier von der RSZ Röhlingen auf Lui als weitere Teilnehmer des Stechens.

Die vorhergehende Stilspringprüfung Klasse L hatten Simon Nieß vom RV Mietingen auf Romance of Red als Erstplatzierte für sich entscheiden können. Wie in der Klasse L wurde auch die Springprüfung Klasse A im Stechen gewonnen. Jacqueline Butscher vom RFV Ehingen konnte sich mit Rasputin in einem schnellen Ritt gegen die harte Konkurrenz von Katharina Schlosser vom RFV Jagsttal auf Leonardo da Vinci sowie Florian Grimm vom RFV Heuchlingen auf Silvana durchsetzen.

In der Dressurprüfung Klasse L erreichte Julia Rettenmaier vom RFV Aalen-Fachsenfeld auf Claire mit einer 7.8 die beste Note der Prüfung. Sie konnten die Nächstplatzierten, Carina Heil vom RFV Heuchlingen auf Luxia Josefa mit 6.8 und Anita Rabuser von der RSG Edelstetten auf Novello mit 6.7 hinter sich lassen.
Die allerkleinsten Reiter (4-10 Jahre) stellten bei der Führzügelklasse ihr Können unter Beweis.

Die Organisatoren bedanken sich beim Richterkollegium, allen Teilnehmern, den Zuschauern und den vielen freiwilligen Turnierhelfern. Sie wünschen den jugendlichen Reiterinnen und Reitern eine erfolgreiche Turniersaison 2009 und freuen sich auf ein Wiedersehen beim Böfinger Jugendreitturnier.


Die Ergebnisliste können Sie hier herunterladen: Ergebnisliste JUTU2009.pdf


Impressionen des Jugendturniers: