Der Reitclub Ulm-Böfingen e.V. wurde 1990 unter anderem von 4 der derzeitigen Vorstandsmitgliedern gegründet.

Seine Aufgaben liegen in der Ausbildung von Reitern und Pferden nach den Richtlinien der Deutschen Reitlehre.

Der Reitclub bietet neben Dressur- und Springunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, Ausritte, Turniervorbereitung und -betreuung, Vorbereitungskurse mit Prüfung zum Kleinen und Großen Hufeisen, Reiterpass, Basispass, Deutsches Reitabzeichen (Klasse IV, III, II) und weitere Kurse auf Wunsch der Mitglieder bei entsprechender Teilnehmerzahl an.

Seit 1999 befindet sich der Vereinssitz am Örlinger Hof, einem ehemaligen Gutshof der Stadt Ulm. Hier wurden von den Vereinsmitgliedern vorhandene Gebäude saniert und moderne Pferdeställe eingebaut. Ergänzt wurden die historischen Gebäude durch eine neue, freundliche Reithalle mit Sanitäranlagen, Schulungsraum und Geschäftszimmer, sowie durch großzügige Außenreitplätze für Dressur und Springen.

Der Örlinger Hof liegt stadtnah im Örlinger Tal zwischen den Stadtteilen Böfingen, Eichberg und Eichenplatz auf der einen und Jungingen und Lehr auf der anderen Seite.

Seit dem Jahr 2000 ist der RC Ulm-Böfingen Partnerbetrieb der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. und Mitgliedsbetrieb des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg.
Der Verein führt derzeit eine der wenigen FN-geprüften Vereinsreitschulen mit zwei Punkten in Württemberg.

Überregional bekannt ist der Reitclub durch das jährlich stattfindende Böfinger Reitturnier, das in der Kategorie B/A ausgetragen wird und Springprüfungen bis zur Klasse S*, sowie Dressurprüfungen bis Klasse M* beinhaltet.