19. Böfinger Reitturnier am 23.08.2008 - 24.08.2008


Andreas Bucher beim Böfinger Turnier im Stechen nicht zu schlagen.
Vorjahressieger Füß muß sich mit Platz drei und vier begnügen.

Seine erste Bewährungsprobe hat das neue Turniergelände des Reitclub Ulm-Böfingen mit Bravour bestanden. Trotz einiger heftiger Regenschauer am Samstag blieben die Platzbedingungen sehr gut.

Die aufwändigen Vorbereitungen der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Vereins zahlten sich voll aus. Lob gab es nicht nur von den Teilnehmern, und dem Richterkollegium sondern auch vom fachkundigen Publikum.

Die Springprüfung der Klasse M** wurde von Andreas Bucher (Oberelchingen) auf Zap Along gewonnen. In einem spannenden Stechen, das neun Teilnehmer aus dem Umlauf erreichten, verwies Bucher mit einer sehr schnellen Zeit den letztjährigen Sieger Michael Füss (Öpfingen), mit seinen Pferden Espito und Siegfried auf die Plätze 2 und 3.


Die Plätze 4 und 5 erritt sich Marc Bauhofer mit Starlet und St. Almund aus Bad Saulgau.

Bereits am Samstag hatten Sylvia Blum vom RC Ittenhausenauf Alcazar sowie Caroline Luz vom PSV Urspring auf Isidor die in 2 Abteilungen gerittene Springprüfung der Kl. M* mit Stechen für sich entscheiden. Sie lieferten die beiden einzigen Null-Fehler-Ritte ihrer Abteilung ab, sodass ein Stechen nicht notwendig wurde. In der ersten Abteilung folgen Martina Beck (Langenau) auf Lando und Marc Bauhofer (Bad Saulgau) mit Starlet. Bauhofer konnte in 2 weiteren Prüfungen in die Platzierungsränge reiten. Auch in der 2. Abteilung waren die Reiter aus Langenau stark vertreten. Konnten doch Ulrike und Alexander Häckel mit ihren Pferden Rowinja und Lord Limerik hinter Iris Goedicke-Ruggaber (Bronnweiler mit Gavienne die Plätze 3 und 4 belegen.

Die Dressurprüfung der Klasse L (Kandare) dominierte in der ersten Abteilung Andreas Bräuning (Gültstein) mit Workaholic und in der zweiten Abteilung Natalie Gauß (Lautertal) mit Ribana. Die Dressurprüfung der Klasse L (Trense) vom Samstag konnte in der ersten Abteilung Stefanie Feil (Offingen) mit Paddy vor Sarah Bolz (Nellingen) auf Live Misic und Jessica Gomolka (Schwendi) mit Pepermoon für sich entscheiden. Die Zweite Abteilung gewann Renate Walter (Schorndof) mit Arcos vor Jana Brodbekck (Ailingen) mit Flash Dance und Yvonne Polzin aus Hauerz mit ihrem Pferd Ussuri.

Obwohl die Resonanz beim Publikum sehr gut war, blieb das von den Umweltschützern und einigen Abteilungen der Stadt Ulm befürchtete Park-Chaos im Landschaftsschutzgebiet aus, da genügend Parkmöglichkeiten vorhanden waren.

Dank engagierter Sponsoren und zahlreicher Turniergäste war der Reitclub mit dem Verlauf des Premierenturniers im Örlinger Tal sehr zufrieden.