Zum Abschied Sonnenschein und glänzende Leistungen




Beim diesjährigen Böfinger Reitturnier, der 18. Auflage unseres grossen reitsportlichen Ereignisses, wurden Teilnehmer, Besucher und Organisatoren mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verwöhnt. Zum Abschied vom alten Turnierplatz unter den Obstbäumen am Böfinger Weg konnte wieder einmal dem Sport alle Aufmerksamkeit gelten, ohne besorgte Blicke zum Himmel richten zu müssen.

Wie im Vorjahr wurden ausschliesslich Springprüfungen gerichtet. Reiter und Pferde, die zum Teil bis aus der Schweiz angereist waren, zeigten am Samstag in sechs und am Sonntag in fünf Prüfungen der Klassen L, A, M und S ihr Können. Wie in den Vorjahren unterstützten zahlreiche Sponsoren das überregional bekannte Reitsportereignis mit Sach- und Geldpreisen.

Während am Samstag Ralf Rundel auf Veritas in der Klasse S einen souveränen Sieg davontragen konnte und sich obendrein über den Triumph in der Springpferdeprüfung freuen durfte, gelang es ihm am Sonntag nicht mehr, ganz nach vorne zu reiten. Es war die Stunde des 23-jährigen Öpfingers Michael Füss, der sich nach einem nicht fehlerfreien Ritt im Stechen auf Batida de Coco mit seinem zweiten gemeldeten Pferd Candy in einem spannenden Finale gegen Romina Rupp vom RuFV Schwäbisch Gmünd auf Coolman durchsetzen konnte, die mit Null-Fehler-Ritten in beiden Durchgängen vorgelegt hatte. Bereits am Vortag hatte Füss einen Start nach Maß mit dem zweiten Platz hinter Rundel im S-Springen erlebt.

Glück im Glücksspringen der Klasse M hatte Romina Rupp, die mit 26 Punkten bei 18 Teilnehmern die Nase schliesslich vorn hatte. Die junge Alexandra Paul sicherte sich mit Alfret und Wotticelia Platz eins und zwei im Zeitspringen der Klasse L.

Insgesamt waren die Wettkämpfe bei etwas reduziertem Teilnehmerfeld gegenüber den vorherigen Turnieren nicht so dicht gedrängt angesetzt. Die Turniercrew hatte wieder ganze Arbeit geleistet und konnte sich über einen weitgehend reibungslosen Ablauf freuen. Am Sonntag zeigte sich auch die Gastronomie mit ihrem bekannt reichhaltigen Kuchenangebot gut besucht. Turnierleiter Hubert König bedankte sich im Namen des Vorstands bei allen Helfern aus den Reihen des Vereins und natürlich bei den Sponsoren für Ihre Unterstützung.

Bereits seit Monaten richten sich die Vorbereitungen unseres Vereins auf den neuen Turnierplatz im Örlinger Tal, den wir der Reiterschaft beim nächsten Böfinger Reitturnier vorstellen möchten. Auf dem weitläufigen Vereinsgelände in ansprechender Lage in einem Landschaftsschutzgebiet können dann wieder Dressur- und Springprüfungen zusammen ausgerichtet werden. Bis dahin wartet noch viel Arbeit auf alle aktiven Vereinsmitglieder, aber wir freuen uns darauf, mit dem 19. Böfinger Reitturnier 2008 einige neue Akzente setzen zu können.